Der Fluss Dziwna

Die Villa Lui liegt dicht am Fluss Dziwna. Die Dziwna ist etwa 35 km lang bei stark schwankender Breite. Übersetzt heißt der Name ‚die Verrückte‘ bzw. ‚die Seltsame‘, da sie bei bestimmten Wetterlagen nicht zum Meer fließt, sondern davon weg. Sie trennt die Insel Wolin vom Festland Hinterpommerns. Südlich der Stadt Wolin bei der Halbinsel Rów verlässt sie das Stettiner Haff. Auf Höhe der Villa Lui hat sie eine Breite von ca. 500 Metern.

Weiter im Norden bildet sie eine Ausbuchtung, die „Maade“, und dann den Zalew Kamieński bzw. den „Camminer Bodden“; zwischen beiden liegt die Insel Wyspa Chrząszczewska. Ganz im Norden verbreitert sie sich zum Fritzower See und mündet anschließend bei Dziwnow in die Ostsee.

An dem Mündungsarm liegt auf der Festlandseite die Stadt Kamień Pomorski. Die Dziwna ist ein sehr schön romantisches Revier für Jollen, Kanu, Ruderboote usw.

Die Dziwna ist sehr fischreich; im Sommer sind gelegentlich große Schwärme von Fischen zu sehen. Schwäne, Kormorane und Fischreiher besiedeln See und Ufer.

Die Peene zwischen Verchen und Demmin Dziwna